July 08, 2019

DIE BESTEN SÜSSIGKEITEN IN SAN FRANCISCO

Das Leben mag unberechenbar sein wie eine Schachtel Pralinen, aber in San Francisco ist es immer süß. Die Chocolatiers der Bay Area verstehen es meisterhaft, Geschmacksrichtungen aus der Region und aus aller Welt in ihre Produkte zu integrieren. In den Läden der Stadt findet man so manche ungewöhnliche Kombination.  

The Candy Store (1507 Vallejo St.)

Wenn Sie die Zeiten der Tresen voller Süßwaren vermissen, werden Sie sich im The Candy Store wie zu Hause fühlen. Dieses Geschäft in Russian Hill hat sich auf altmodische Süßigkeiten und Schokolade spezialisiert, die Sie vielleicht längst vergessen haben. So können Kinder (oder alle, die sich wieder jung fühlen möchten) solche Candy-Klassiker wie Necco Wafers, Wax Bottles oder Pixy Stix genießen.  

Charles Chocolate (535 Florida St.)

Das einzige, das besser ist als eine Pralinenschachtel, ist eine Pralinenschachtel aus Schokolade. Chuck (Charles) Siegel ist ein örtlicher Autodidakt unter den Schokoladenmachern, der sein Handwerk seit den 1980ern perfektioniert hat. Er bietet die beste Wahl für alle, die die Mischung aus Nüssen und Schokolade bevorzugen. Die herzhaften Riegel und bestäubten Nüsse sind Klassiker und ein leckerer Snack für unterwegs.

Chocolate Covered (4069 24th St.)

Lassen Sie sich das Chocolate Covere in Noe Valley’s nicht entgehen – ein langjähriger Liebling der Einheimischen, das mehr als 900 Arten von Schokolade im Sortiment hat. Das Geschäft bezieht seine Produkte aus aller Welt, hat aber auch einige Hersteller aus der unmittelbaren Umgebung im Programm. Schauen Sie vorbei und erfahren Sie, was es gerade Neues gibt – täglich warten neue interessante Geschmacksrichtungen darauf, entdeckt zu werden.

Dandelion Chocolate (740 Valencia St.)

Bei Dandelion Chocolate im Mission District können Sie ihren gesamten Nachmittag rund um den Kakao planen. Der Laden stellt nur kleine Auflagen her und bietet Touren seiner Manufaktur vor Ort in englischer und spanischer Sprache. Außerdem können Besucher eine Reihe von Kursen für Kinder und Erwachsene besuchen und mehr über die Geschichte und den Herstellungsprozess der Schokolade erfahren. Nach all der harten Arbeit haben Sie sich Ihre Tafel Schokolade dann redlich verdient.

Ghirardelli (Multiple locations)

Der berühmte Chocolatier ist ein Namensvetter von einer der beliebtesten Touristenattraktionen von San Francisco, dem Ghirardelli Square, und die Geschichte der Familie in der City by the Bay geht zurück bis zur Zeit des Goldrauschs. Besuchen Sie eine der fünf Filialen in San Francisco und gönnen Sie sich mit Schokolade überzogene Erdbeeren, einen riesigen Eisbecher oder ein paar Dosen mit Schokolade als Souvenir.

Ginger Elizabeth Chocolates (3108 Fillmore St.) 

Die nordkalifornische Schokoladenmacherin Ginger Elizabeth bietet 24 Geschmacksrichtungen von Bonbons mit ausgesuchten Zutaten aus der Region. Außerdem verkauft sie Makronen, Eiscreme und heiße Schokolade vor einer Kulisse in Millenial-Pink, die wie gemacht ist für Ihren Instagram-Feed.

Jade Chocolates (4207 Geary Blvd.)

In Inner Richmond befindet sich Jade Chocolates, das bekannt dafür ist, seine Produkte mit Geschmacksrichtungen wie asiatischem Tee, Gewürzen und Früchten zu verfeinern. Die Schokoladenmacherin Mindy Fong erschafft solche Pralinenaromen wie Thai-Basilikum, Litschi-Rose, Curry-Karamell und viele mehr. Schauen Sie vorbei und genießen Sie dazu die beeindruckende Auswahl an heißer Schokolade und losen Teesorten.

Museum of Ice Cream (1 Grant Ave.)

Im Museum of Ice Cream in San Francisco erleben Sie eine Welt, die durch unsere liebste frostige Süßspeise inspiriert wurde. Die Themen der Ausstellungsräume wechseln regelmäßig und überall finden sich köstliche Proben – und dann gibt es da noch den einzigartigen Geschenkartikelladen. Man sollte die Karten unbedingt vorab kaufen und seine Kamera bereit haben.

The San Francisco Chocolate Factory (1519 Mission St.)

Wenn Sie von Napa oder Sonoma zurück kommen und ein paar Flaschen Wein als Geschenk für Freunde gekauft haben, finden Sie in der San Francisco Chocolate Factory die perfekte Schokolade dazu. Der hauseigene Sommelier kombiniert schon fast 20 Jahre lang Kakao- und Weinsorten, um nach dem Besuch auf den Weingütern die Geschenke noch zusätzlich zu versüßen.

See’s Candies (mehrere Standorte) 

See’s Candies hat Filialen in verschiedenen Ländern, aber das Geschäft begann als kalifornisches Unternehmen. Nach der Eröffnung des ersten Ladens in Los Angeles war San Francisco die erste Stadt, in die die Kette expandierte. Bei der San Francisco World’s Fair von 1939 fand das Familienunternehmen dann interessierte Gaumen aus aller Welt.

tinyB Chocolate (190 Evelyn Way)

Gönnen Sie sich bei Ihrem nächsten Besuch in San Francisco eine brasilianische Köstlichkeit. Brigaderos sind vergleichbar mit kleinen Trüffeln ohne Schale mit eher pikanten und starken Geschmacksrichtungen aus Brasilien wie z. B. frische Kokosnuss, Passionsfrucht oder Orangenschale mit Ingwer.

XOX Truffles (754 Columbus Ave.) 

Die Geschichte hinter XOX Truffles ist so süß wie das Produkt selbst. Die Eigentümer lernten sich auf einer Lebensmittelmesse in San Francisco kennen und heirateten schließlich. In den späten 1990ern entwickelten sie gemeinsam ihr „Schokolade mit einer französischen Einstellung“-Geschäft. Chefkoch Jean-Marc Gorce und seine Frau Casimira verkaufen nach wie vor gemeinsam Pralinen in North Beach und am San Francisco International Airport.

Z Cioccolato (474 Columbus Ave.)

„Ciccolato“ heißt Schokolade auf Italienisch, aber in diesem Süßwarenladen in North Beach findet man noch so viel mehr Süßigkeiten. Z Cioccolato ist stolz auf seinen preisgekrönten und in kleinen Auflagen hergestellten Fudge, vor allem aber auf die Spezialität des Hauses: den Peanut-Butter-Pie mit sieben verschiedenen Schichten.

WIE BESUCHER SF SEHEN