Error message

August 03, 2018

50 Aktivitäten im Umland von San Francisco

Auch außerhalb der 127 km² von San Francisco gibt es interessante Angebote für Naturliebhaber, Freunde guter Küche, Musikfans und Strandläufer. Hier sind 50 Aktivitäten außerhalb unserer hellen Lichter und spektakulären Brücken.

Naturliebhaber (Ost)

Wandern im Yosemite-Nationalpark
In diesem unberührten Abschnitt der Bergkette Sierra Nevada finden sich schroffe Granitfelsen wie der berühmte El Captain, Wasserfälle, Riesenmammutbäume und ungefähr ein Fünftel aller Pflanzenarten Kaliforniens. Der Weg in den Yosemite-Nationalpark führt durch den malerischen Merced River Canyon. Auf der „Valley Floor Tour“ erleben Sie die großen Sehenswürdigkeiten wie „Half Dome“, „El Captain“ und „Tunnel View“.

Entspannen und die Aussicht genießen
Nach all diesen Sehenswürdigkeiten können Sie sich an den großen offenen Kaminen im historischen Majestic Hotel (vormals Ahwahnee) entspannen oder einen Grog an der Bar genießen. Am Abend erwartet Sie einen Runde Schlittschuhlaufen vor der imposanten Granitkuppel des Half Dome.

Eine Reise in die Vergangenheit in Mariposa
Fahren Sie von der San Francisco Bay Area nach Mariposa, einer charmanten Stadt aus der Goldgräberzeit, die direkt am Eingang zum Yosemite-Nationalpark liegt. Besuchen Sie eine der zahlreichen Brauereien und Antiquitätenläden von Old Town Mariposa und speisen Sie in einem der Restaurants im Stil der Goldrausch-Ära, wie das „1850“ oder das „Miner’s Inn“.

Winterfreuden drinnen oder draußen
Es stehen zahlreiche Winteraktivitäten zur Verfügung, unter anderem Fahrten in Pferdeschlitten (je nach Witterung) oder Tageswanderungen durch den Südeingang des Parks, falls kein Schnee liegen sollte. In der Tenaya Lodge befindet sich auch das Ascent Spa, ein Wellness-Zentrum mit LEED-Zertifikat, das eine breite Palette wohltuender Behandlungen anbietet.

Erkunden Sie die Yosemite Falls
Mit einer Gesamthöhe von 739 m sind die Yosemite Falls die höchsten Wasserfälle von Nordamerika (und die sechstgrößten der Welt). Zu Spitzenzeiten im Sommer führen die Yosemite Falls große Mengen an Wasser. Im Winter werden sie kleiner, bietet aber dennoch einen imposanten Anblick.

In der Seilrutsche über die Sierras
Eine weitere Attraktion im beschaulichen Mariposa ist die Yosemite Zipline and Adventure Ranch. Hier können Sie auf mehr als sechs einzigartigen Strecken mit einer Seilrutsche in luftigen Höhen über die Wälder der Sierra gleiten. Und wenn Sie noch mehr Abenteuer suchen, können Sie in der Yosemite Mountaineering School einen Kurs im Bergsteigen besuchen und mit erfahrenen Bergführern ihren ersten Aufstieg wagen.

Wandertouren
Auf zum Wandern! Spazieren Sie zum Mirror Lake oder unternehmen Sie die strapaziösere Tour zu den Upper Yosemite Falls, wo sie eine atemberaubende Aussicht auf das Tal erwartet. Vergessen Sie nicht, sich zuvor bei Degnan‘s Deli ein paar Köstlichkeiten für ein Picknick in luftigen Höhen einzukaufen. Nach einem Spaziergang zum Sonnenuntergang auf dem „Cook’s Meadow“-Rundweg erwartet Sie im Mountain Room ein leckeres Abendessen mit Köstlichkeiten der Bergwelt aus Zutaten von Bauernhöfen der Umgebung.

Ein Abstecher in das viktorianische Zeitalter
Fahren Sie gemütlich den Highway 41 hoch und besuchen Sie das Yosemite Pioneer History Village und das Wawona Hotel im viktorianischen Stil. Besichtigen Sie das Dorf im authentischen Stil der Pioniere sowie das Atelier des Kunstmalers Thomas Hill.

Naturliebhaber (Süden)

Fahrt auf dem Highway 1
Öffnen Sie die Fenster, genießen Sie die frische Seeluft und rauschen Sie über den spektakulären Highway 1. Die komplette Strecke auf dem Weg nach Big Sur bietet großartige Fotomotive wie die berühmte Bixby Bridge, wie Sie sie noch nie zuvor gesehen haben.

Kosten Sie Pinots und Chardonnays
Eine der weniger befahrenen Straßen führt Sie zur River Road im Salinas Valley. Hier erwarten Sie die wunderschöne Landschaft des Tals und Weinproben mit Pinot Noirs und Chardonnays.

Seelöwen bestaunen
Besichtigen Sie den „schönsten Treffpunkt von Land und Meer“ im Point Lobos State Reserve, wo Sie mit gut Glück in der Ferne Wale vorbeiziehen sehen.

Lernen Sie die Naturgeschichte Kaliforniens kennen
Besuchen Sie eines der schönen Museen und besichtigen Sie eine Ausstellung über Naturgeschichte oder die Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts sowie interessante Arbeiten von aufstrebenden zeitgenössischen Künstlern.

Spielen Sie 18 Löcher
Spielen Sie dort, wo die Profis spielen, und buchen Sie eine Runde auf dem Pebble Beach Golfplatz oder einem der 25 anderen Golfplätze des Landkreises.

Wunder unter dem Meeresspiegel
Erkunden Sie das Leben in der Bucht von Monterey, ohne nasse Füße zu kriegen, im Monterey Bay Aquarium. Dieses Aquarium hat sich der Meeresforschung und dem Schutz der Meere verschrieben und ist weltberühmt für seine interaktiven Exponate und die Möglichkeit, Meerestiere in einem wahrhaft grandiosen Rahmen zu präsentieren. ForbesTraveler.com nannte es „eines der faszinierendsten Aquarien der USA“.

Livemusik

Die gesamte Bay Area ist der perfekte Ort für Musikfreunde. Hier einige unserer liebsten Veranstaltungsorte, wenn Sie während Ihres Aufenthalts ein Konzert besuchen möchten.

Musik mit schöner Aussicht: The Greek (1815 Fourth St., Berkeley)
Lassen Sie sich nicht davon stören, dass es sich hier um eine College-Bühne handelt. Das Hearst Greek Theater der UC Berkeley, auch „The Greek“ genannt, ist seit Jahren eine feste Größe in der Indie-Rock-Szene. Ein riesiges Amphitheater mit intimer Atmosphäre und guter Akustik – und obendrein noch eine tolle Aussicht? Was will man mehr?

Glanzvolle Klassik: The Paramount (2025 Broadway, Oakland)
Wenn Sie klassische Musik an einem nahezu unfassbar eleganten Veranstaltungsort erleben möchten, sollten Sie sich das Paramount Theater nicht entgehen lassen. Dieses zur Konzerthalle umgebaute Kino aus den 1930er-Jahren im Art-Deco-Stil ist seit langem eine der Hauptattraktionen von Oakland. Allein die Architektur lohnt den Besuch.

Wein und Gesang: Mountain Winery (14831 Pierce Road, Saratoga)
Genießen Sie zur Musik ein gutes Glas Wein in der Mountain Winery in Saratoga. Das Weingut ist zugleich ein Konzertort.

Von Allem etwas: Montalvo Arts Center (15400 Montalvo Road, Saratoga)
Das Montalvo Arts Center besticht mit drei verschiedenen Veranstaltungsorten, einer faszinierenden Geschichte und einem wunderschönen Gelände. Hier finden Sie Schönheit, Eleganz, eine Vielzahl verschiedener Auftritte und Konzerte und zahlreiche weitere Angebote, um sich die Zeit zu vertreiben.

Die altmodische Moderne: The Fox (1807 Telegraph Ave., Oakland)
Wenn Sie kitschige Art-Deco-Paläste lieben, die zu Hipster-Venues umfunktioniert wurden, sollten Sie in Oakland voll auf Ihre Kosten kommen. Nach einem glamourösen Auftakt durchlief das Fox eine längere Periode traurigen Verfalls, ehe es vor Kurzem restauriert wurde. Heute spielen hier bekannte Künstler wie St. Vincent, Andrew Bird und Willie Nelson.

Tanzen in den Gängen Uptown Theatre (1350 Third St., Napa)
Das Napas Uptown Theatre ist der Inbegriff eines idyllischen lokalen Etablissments. Es mischt Kleinstadt-Charme mit großartigem Sound und bietet eine eklektische Mischung verschiedener Künstler, von Musikern und Komikern bis hin zu Schriftstellern.

Ein Wallfahrtsort für Musikbegeisterte: The New Parish (579 18th St., Oakland)
Wer kleinere Veranstaltungsorte bevorzugt, sollte sich das „The Parish“ in Oakland nicht entgehen lassen. Es liegt im schicken Uptown-Viertel von Oakland und zieht Indie-Auftritte aus praktisch allen Genres an. Eintrittskarten kosten normalerweise zwischen 20 und 25 USD. Unser Geheimtipp für das beste Preis-Leistungs-Verhältnis erfreut sich bei Konzert-Junkies in der East Bay Area immer größerer Beliebtheit.

Für Gutmenschen (und Punkrocker): The 924 Gilman Street Project (924 Gilman St., Berkeley)
Wenn man an Punkclubs denkt, hat man dabei nicht unbedingt ein Non-Profit-Kollektiv für alle Altersstufen vor Augen. Aber genau das finden Sie im 924 Gilman. Das Gilman ist seit 1986 eine Punk-Legende und einer der dienstältesten Veranstaltungsorte, der ausschließlich unabhängige Musiker bucht. Größen wie Green Day und die Foo Fighter haben hier einmal klein angefangen.

Tanzen, als wenn einen niemand beobachten würde: The Blank Club (44 South Alamaden Ave., San Jose)
The Blank Club ist eine klitzekleine Spelunke, in der eine großartige Mischung von Bands aus Punk, Rock, New Wave, Elektronic und Indie-Rock sich ein Stelldichein gibt, und gilt als wunderbare Alternative zur sonstigen Clubszene von San Jose.

Der beste kleine Jazzclub in Oakland: Cafe Van Kleef (1621 Telegraph Ave., Oakland)
Wünschen Sie sich ein intimes Jazzerlebnis im New-Orleans-Stil? Genau das erwartet Sie im Cafe Van Kleef.

Weinproben im Napa Valley und in Sonoma County

Mittlerweile finden sich in Napa und Sonoma mehr als 850 Weingüter – von kleinen Familienbetrieben bis hin zu großen hochmodernen Produktionsstätten. Falls Sie während Ihres Aufenthalts in der Bay Area die Gelegenheit zu einem Besuch haben sollten, stellen wir Ihnen hier zehn Weingüter vor, die öffentliche Weinproben anbieten und deren Weine Sie auch in Restaurants und Weinläden vor Ort finden können.

Corison Winery (987 St. Helena Hwy., Saint Helena)
Cathy Corison ist eine lebende Legende, die von Sammlern und Weinliebhabern in San Franciscos professioneller Weinszene sehr verehrt wird. Ihre Cabernet Sauvignons aus Napa Valley und vom Kronos Vineyard sind großartige Beispiele für diese Vorzeige-Rebe. Ein echter Geheimtipp ist jedoch ihr Gewürztraminer, den sie in einer 30 Jahre alten Winzerei im Anderson Valley anbaut. Öffnungszeiten des Verkostungsraums: 10:00 – 17:00 Uhr täglich, nach Voranmeldung, (707) 963-0826.

Chateau Montelena (1129 Tubbs Lane, Calistoga)
Chateau Montelena sorgte 1976 erstmals weltweit für Aufsehen, als sein 1973er Chardonnay den Preis der Weinjury von Paris gewann. Der Chardonnay ist auch weiterhin einer der kalifornischen Weine mit der besten Lagerfähigkeit, aber es ist die Gutsabfüllung des Cabernet Sauvignon, die Montelena heute die beste Presse einbringt. Verkostungszeiten: 9:30 – 16:00 Uhr täglich. www.montelena.com

Freemark Abbey (3022 St. Helena Hwy. North, St. Helena)
Freemark Abbey war eine von nur einer Handvoll Winzereien, die in Napa in den 60er-Jahren seriöse Weine produzierten. Die Stars darunter sind die Cabernet Sauvignons von Bosche Vineyard und dem biodynamischen Weingut Sycamore Vineyard, welche beide eine hervorragende Lagerfähigkeit aufweisen. Verkostungszeiten: 10:00 – 17:00 Uhr täglich, (800) 963-9698.

Grgich Hills Estate (1829 St. Helena Hwy., Rutherford)
Grgich Hills wurde 1977 von Mike Grgich gegründet, der den berühmten Chateau Montelena Chardonnay produzierte, welcher im Jahr zuvor bei der Weinjury von Paris gewonnen hatte. Das Weingut hat ein etwas kühleres Mikroklima, welches dafür sorgt, das seine Weine schon jung trinkbar sind, aber auch gelagert werden können. Den Hauptteil des Anbaus macht der Chardonnay aus, aber sein Zinfandel und Cabernet Sauvignon gehören zu den besten, die man entlang des Highway 29 finden kann. Verkostungszeiten: 9:30 – 16:30 Uhr täglich. www.grgich.com

Corison Winery (436 St. Helena Hwy., Saint Helena)
Der Martha’s Vineyard Cabernet Sauvignon von Heitz ist einer der außergewöhnlichsten, langlebigsten und aromatischsten Weine, die in Kalifornien produziert werden. Aber auch die anderen Weine von Heitz, darunter ein biologisch angebauter Sauvignon Blanc und ein Grignolino, sind es wert, gekostet zu werden. Verkostungszeiten: 11:00 – 16:30 Uhr täglich, (707) 963-3542.

Joseph Phelps Vineyards (200 Taplin Road, St. Helena)
Joseph Phelps wurde 2014 ausgiebig renoviert, was diesen zuvor schon malerischen Ort noch schöner gemacht hat. Die Auswahl umfasst Sauvignon Blanc, Chardonnay, Pinot Noir, Cabernet Sauvignon und Syrah, aber das Aushängeschild von Phelps ist die Cuvée „Insignia“, deren Grundlage die Cabernet-Rebe bildet. Verkostungszeiten: Nur nach Voranmeldung. E-Mail: reservations@josephphelps.com.

Robert Sinskey Wines (6320 Silverado Trail, Napa)
Robert Sinskey ist ein mittelgroßer Produzent von Weinen aus in den Carneros und Stags Leap Districts biologisch und biodynamisch angebauten Reben. Hier werden verschiedene Weiß- und Rotweine hergestellt, mit einem Schwerpunkt auf Pinot Noir. Öffnungszeiten des Verkostungsraums: 10:00 – 16:30 Uhr. Für Gruppen von sechs und mehr Personen ist eine Reservierung erforderlich, (707) 944-9090.

Saintsbury (1500 Los Carneros Ave., Napa)
Saintsbury ist seit den 1980ern der führenden Produzent von Pinot Noir und Chardonnay aus Carneros. Zusätzlich zu den in Carneros abgefüllten Weinen bietet Saintsbury zahlreiche Pinot Noirs aus Einzellagen und einen erfrischenden Rosé. Verkostungszeiten: Nur nach Voranmeldung, (707) 252-0592.

Spottswoode (1902 Madrona Ave., St. Helena)
Spottswoode brachte seinen ersten Cabernet Sauvignon 1982 auf den Markt und alle weiteren Jahrgänge seither wurden zu Sammlerstücken. Heute werden vier Wine produziert, darunter der berühmte Sauvignon Blanc, der Lydenhurst Cabernet Sauvignon sowie der Field Brook Syrah von der Küste von Sonoma. Verkostungszeiten: Montag – Freitag, 9:00 – 17:00 Uhr, nur nach Voranmeldung, (707) 963-0134.

Storybook Mountain Vineyards (3835 Hwy. 128, Calistoga)
Storybook Mountain stellt einen fantastischen Zinfandel aus den Mayacamas Mountains her sowie kleine Auflagen von Viognier, Cabernet Sauvignon und eine exzellente rote Cuveé namens Antaeus. Der „Zin Gris“ und der Cabernet Rosé sind köstliche Sommerweine. Verkostungszeiten: Montag – Samstag, nur nach Voranmeldung, (707) 942-5310.

Banshee Wines Tasting Room (325 Center St., Healdsburg)
Banshee wurde 2009 gegründet und spezialisiert sich auf Pinot Noir aus Sonoma County, in Zusammenarbeit mit einigen der angesehensten Weingüter im Staat. Viele dieser Weine, sowie ihr Chardonnay, Sauvignon Blanc und Syrah, können in der Niederlassung in Healdsburg verkostet werden. Verkostungszeiten: Sonntag – Donnerstag, 11:00 – 19:00 Uhr, Freitag und Sonntag, 11:00 – 20:00 Uhr (707) 395-0915.

Bergamot Alley (328 A Healdsburg Ave., Healdsburg)
Bergamot Alley ist eine der besten Weinbars – nicht nur in Kalifornien sondern überhaupt. Das Angebot geht über kalifornische Weine hinaus und umfasst auch Weine aus Europa, die anderswo kaum zu finden sind. Die meisten Weine werden auch zum Verkauf angeboten, und zusätzlich umfasst das Menü auch Bier und kleine Mahlzeiten. Verkostungszeiten: Donnerstag – Samstag, 12:00 Uhr mittags – 1:00 Uhr früh, Sonntag, 12:00 Uhr mittags bis 23:00 Uhr (707) 433-8720.

Hanzell (18596 Lomita Ave., Sonoma)
Hanzells Pinot Noir ist einer der lagerfähigsten Pinots von Kalifornien, wenn nicht der lagerfähigste. Auch sein Chardonnay ist berühmt, und vor einigen Jahren stellte Hanzell den Sebella vor, einen Chardonnay, der jünger getrunken werden kann als die Gutsabfüllung. Das Weingut liegt in Moon Mountain AVA und bietet eine imposante Aussicht auf Sonoma. Verkostungszeiten: Nur nach Voranmeldung, (707) 996-3860.

Laurel Glen Vineyard (969 Carquinez Ave., Glen Ellen)
Laurel Glen produziert seit 1981 einen überragenden Cabernet Sauvignon aus Sonoma Mountain. Das Unternehmen wurde 2011 verkauft, was sich jedoch nicht negativ auf die Qualität ausgewirkt hat. Der Cabernet Sauvignon „Counterpoint“ bietet ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und der „Crazy Old Vine Rosé“ ist ein perfekter Sommerwein. Verkostungszeiten: 11:00 – 16:00 Uhr täglich. (707) 933-9877.

Porter Bass (11750 Mays Canyon Road, Guerneville)
Porter Bass liegt in einer der kühleren Gegenden von Sonoma County und produziert wundervoll ausgewogene, subtile und komplexe Weine – von Pinot Noir bis Chardonnay und Zinfandel. Die „Poco a Poco“-Weine haben ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Porter Bass ist eines der wenigen Weingüter Kaliforniens mit Demeter-Zertifikat (biodynamisch). Verkostungszeiten: Nur nach Voranmeldung, (707) 869-1475.

Porter Creek Vineyards (8735 Westside Road, Healdsburg)
Porter Creek ist ein Bio-Weingut im Familienbesitz, das sich der französischen Tradition der Weinherstellung verschrieben hat. Der Schwerpunkt liegt auf Pinot Noir, aber die alten Carignan-Reben und der Chardonnay von George‘s Hill sind ebenfalls hervorragend. Verkostungszeiten: 10:30 – 16:30 Uhr (707) 433-6321.

Wind Gap Tasting Room at the Barlow (6780 McKinley St., Nr. 170, Sebastopol)
Pax Mahle, der Inhaber von Wind Gap, hat hervorragende Arbeit geleistet und kalifornische Weine einem breiteren Markt nahegebracht. Mit Wine Gap und seinen anderen Labels, Pax und Agharta, bietet er eine breite Palette von Weinen aus kühleren und wärmeren Klimazonen aus einer Vielzahl an beliebten sowie eher unbekannten Rebsorten an. Öffnungszeiten des Verkostungsraums: Donnerstag – Sonntag, 12:00 – 20:00 Uhr, für Gruppen von acht oder mehr Personen ist eine Reservierung erforderlich, (707) 331-1393.

Mit dem Fahrrad in der Bay Area unterwegs

Ob Sie die langen, kurvigen Straßen in Marin entlangfahren oder auf dem Singletrail durch die Santa Cruz Mountains rauschen – auf dem Rad bekommen Sie Ihre Umgebung hautnah zu spüren.

Marin
Der Alpine Dam Loop ist der wohl malerischste Radweg in Marin, wenn nicht in der gesamten Bucht. Der Rundweg über knapp 50 km Länge bietet ein angemessenes Workout für Ihre Waden. Er beinhaltet mehr als drei Stunden Steigungen und Gefälle in und rund um den Mt. Tamalpais und führt durch Städte wie Larkspur, Ross und Fairfax – jeweils gute Ausgangs- und Zielorte mit Parkplätzen in der Innenstadt und gastronomischen Angeboten.

East Bay
Ob Sie nun nicht weit von Ihrem Zuhause sein oder sich ins Umland begeben wollen – die meisten Touren beginnen irgendwo in Oakland oder Berkeley und führen nach Osten direkt in die Hügel hinauf (der Grizzly Peak Boulevard bietet dabei einige wundervolle Aussichtspunkte mit Blick über die Bay). Fahren Sie von Berkeley oder Oakland aus durch den Tilden Regional Park bis nach Moraga und zurück durch die Wälder rund um Canyon, wenn Sie eine knapp 50 km lange Tour machen wollen, oder wagen Sie sich an den etwas längeren Three Bears Loop weiter oben in den Hügeln, der bis aufs Land hinaus führt.

Die Peninsula
Viele der besten Touren auf der Peninsula (Halbinsel) führen durch oder um die Berge von Santa Cruz und werden oftmals verbunden durch den Skyline Boulevard, die Straße entlang des Bergrückens, von der aus man die Peninsula und die South Bay überblicken kann. Versuchen Sie von Downtown Palo Alto aus den 64 km langen Rundweg die Page Mill Road hinaus, nach Norden auf der Skyline und wieder bergab auf der Kings Mountain Road, der über weite Strecken durch grüne Natur führt. Ein kürzerer aber klassischer Rundweg ist die Old La Honda Road, die ebenfalls die Skyline entlang und die Kings Mountain hinab führt.

Strandläufer

Die Bay Area bietet zahlreiche Strände, aber nicht alle sind gleichermaßen attraktiv. Aus diesem Grund haben wir hier sechs Strände ausgesucht, die aus der Masse herausstechen.

Der beste Strand, um alle Hüllen fallen zu lassen: Bonny Doon Beach, Davenport
Nur keine Hemmungen. In dieser Oase zwischen den Klippen fühlen Sie sich wie an Ihrem eigenen privaten Strand. Dieser Ort ist so ruhig und abgeschieden, dass man ohne Weiteres auf Badehose und Bikini verzichten kann. Die wenigen anderen Besucher bleiben normalerweise auf Distanz, sodass Sie in Ruhe verträumte Sonnenuntergänge und lange Strandspaziergänge genießen können.

Der beste Strand, um die wilde Natur zu erleben: Año Nuevo State Park, Pescadero
Diese Liste bietet aus gutem Grund die „besten Strände“ und nicht die „besten Wanderungen“ oder „besten Stellen zum Zelten“. Viele von uns mögen die Idee der unberührten Natur, aber mal ehrlich: Noch lieber gehen wir doch an den Strand. Año Nuevo bietet die perfekte Mischung aus unberührter Natur und Wanderwegen – und das mit allen Annehmlichkeiten und dem ebenen Grund eines Strandes (wir wollen uns ja nicht überanstrengen). In den Sommermonaten können Sie auf eigene Faust auf Entdeckungstour gehen oder an einer Führung teilnehmen, um die Seeelefanten in der Paarungszeit zu beobachten (Dezember bis März). Am Besucherzentrum stehen Picknicktische, Toiletten und Trinkwasser bereit.

Der beste Strand, um sich wie ein Kind zu fühlen: Main Beach, Santa Cruz
Diese Option scheint etwas naheliegend. Aber es geht eben kaum etwas über die nostalgische Strandatmosphäre an der Uferpromenade von Santa Cruz. Hier sind Sie außerdem auch im Mittelpunkt von allem. Am Strand selbst finden sich alle möglichen Angebote wie Volleyball, Surfen, Kayakfahren und Angeln am Pier. Und wenn Sie genug vom Sand haben, machen Sie einen Abstecher zur Uferpromenade und genießen Sie mit dem süßen, in Fett gebackenen „Funnel Cake“ sowie Karussells und Achterbahnen einen klassischen Traum der amerikanischen Kindheit.

Der beste Strand, um romantische Stunden zu verleben: Asilomar, Pacific Grove
„Asilomar“ ist Spanisch für „Zuflucht am Meer“, und tatsächlich bietet der Asilomar State Beach eine Zufluchtsstätte für Freunde romantischer Abgeschiedenheit. Auf wenig mehr als 1,5 km Länge bietet dieser Strand alles, was man bracht: kleine Felsbuchten, weißer Sand, Gezeitentümpel und geschützte Sanddünen. Nehmen Sie Ihren Schatz mit zum Kayakfahren, auf eine Radtour oder auf einen Spaziergang zum Sonnenuntergang. Und um die Sache abzurunden, können Sie es sich in einem der rustikalen Zimmer der  Asilomar Conference Grounds gemütlich machen, einem von Julia Morgan entworfenen überwältigenden Wahrzeichen.

Der beste Strand, um die Hundstage des Sommers zu genießen: Kehoe Beach, Tomales Bay
Der Strand in Point Reyes, Kehoe ist einer der wenigen Strände der Umgebung, wo auch unsere vierbeinigen Freunde immer willkommen sind. Schon der Weg zum Strand – mit Wildblumen, Senfpflanzen und anderen Hunde-Urlaubern – ist ein Abenteuer für sich. Die ausgedehnten Sandflächen eignen sich perfekt, um Fangen zu spielen, Gassi zu gehen oder andere Besucher zu beschnuppern, und machen den Strand damit zu einem großartigen Ziel für rastlose Hunde, die nach dem beengten Stadtleben etwas Auslauf brauchen.

Der beste Strand, um die Aussicht zu genießen: Surfer's Beach, Half Moon Bay
Half Moon Bay ist ein Surfer-Paradies und damit der perfekte Ort, um durchtrainierte und sonnengebräunte Frauen und Männer dabei zu beobachten, wie sie durch die Wellen dahingleiten. Der südlichen Teil des Strandes bietet den optimalen Ort, um sich hinzulegen, durch den Sand zu spazieren oder seinen Augen etwas Ruhe zu gönnen. Bleiben Sie bis zum Sonnenuntergang (wer weiß – vielleicht finden Sie ja auch nette Gesellschaft für dieses romantische Ritual).